Startseite

Vorankündigung: FSJ´ler(in) zum Schuljahr 2017/2018 gesucht – Jetzt bewerben !

Aufgrund der positiven Erfahrungen mit unserem aktuellen und FSJ’ler Jesse Wilken, wollen wir diese Stelle für das „freiwillige soziale Jahr im Sport“ erneut in der Zeit vom 15.07.2017 bis zum 14.07.2018 zusammen mit dem TV Apen besetzen. Bewerbungen werden ab sofort angenommen, alle Details bitte dem Flyer zu der Stelle entnehmen! Für weitere Informationen zum Einsatz in der Grundschule Apen melden sie sich gerne bei der Schulleitung (gs_apen@t-online.de oder 04489-40700). Wir freuen uns auf die Bewerbungen und hoffen bald eine(n) neue(n) FSJ´ler/in in unserem Grundschulteam Apen begrüßen zu dürfen.

                   


Termine

WochentagDatumZeit 
Donnerstag15.06.2017vormittagsSchulausflug der Klassen 2a/b ins Miraculum nach Aurich
Freitag16.06.2017vormittagsSchulschachturnier in Oldenburg
Dienstag20.06.201717.00 UhrAbschlussforum organisiert durch den Förderkreis
22.06.-02-08.2017Sommerferien

Neuigkeiten aus dem Schulleben

25.04.2017 – 27.Plattdeutscher und saterfriesischer Lesewettbewerb 2017 

Wir freuen uns über die erfolgreiche Teilnahme von Fabian Saager (Klasse 4b) am Kreisentscheid des 27.Plattdeutschen und saterfriesischen Lesewettbewerbs 2017 an der KGS Rastede. Dieser belegte in seiner Alterklasse den 4.Platz und hierzu gratulieren wir ganz herzlich. Die Plattdeutsche Sprache  – dahinter verbirgt sich die umgangssprachlich gebräuchlichere Bezeichnung für Niederdeutsch – gehört mit Saterfriesisch zu den beiden so genannten kleinen Sprachen, über die Niedersachsen neben der Bildungssprache Hochdeutsch verfügt Diese Jahrhunderte alte Tradition bedarf der Förderung, um sie zu erhalten. Die Bedeutung der Sprachen wird auch darin deutlich, dass beide Sprachen ausdrücklich im Bildungsauftrag des Niedersächsischen Schulgesetztes erwähnt werden. Der Erwerb und Beherrschen der kleinen Spachen sind ein Beitrag  frühen Mehrsprachigkeit und können das Fremdsprachenlernen fördern und unterstützen. Den Grundschulen kommt beim Spracherwerb und bei der Sprachpflege von Niederdeutsch und Saterfriesisch eine besondere Bedeutung zu. Hier freuen wir uns über die Unterstützung von Frau Ulrike de Vries, die als Plattdeutschkraft bei uns tätig ist.

07.04.2017 – FRÜHLINGSFORUM – Theater, Gesang, Gedichte, Tanz und weitere Aktionen

Bericht folgt! (Hr.Becker)

06.04.2017 – „Singen verbindet Menschen“ – ein voller Erfolg der sicherlich wiederholt wird !

Rudelsingen2

Zum ersten Mal haben sich am Donnerstagabend ca.65  Sangeslustige zwischen 35 und 85 Jahren in der Pausenhalle der Grundschule Apen in lockerer Runde eingefunden, um rund 2 Stunden lang in lockerer Atmosphäre miteinander 22 Hits von damals und heute zu singen. Hierbei wurden Gassenhauer, Schlager, Oldies, aber auch neuere Songs nach Herzenslust geschmettert. Die Auswahl der deutschen sowie englischen Lieder erstreckten sich von 1963-2013, wobei die älteren Lieder überwogen. Dabei wurden die Sänger vom Pianist Herr Maik Oudewaal mit seinem „neuen“ E-Piano begleitet, während Frau Gabriele Folkerts (Musiklehrerin im Ruhestand) die Songs gekonnt anmoderierte. Schon während der Pause brachten viele Teilnehmer dem Organisationsteam ihre Begeisterung zum Ausdruck und bedankten sich für die Idee dieser Veranstaltung in Apen. „Die Veranstaltung war ein voller Erfolg!“, so das einhellige Resümee des Organisationsteams und der Beteiligten am Ende. Und auf die Nachfrage, ob die Veranstaltung noch einmal stattfinden soll, waren sich alle einig: „Ja, natürlich. Wir sind wieder mit dabei!“. Somit war klar, dass es zum Ende des Jahres eine weitere Veranstaltung dieser Art geben wird. Sicherlich wird auch dieser Abend wieder mit vielen heiseren Kehlen und  freudestrahlenden Gesichtern enden. Denn wie bereits in den Vorankündigen zu lesen war, bestätigte sich: „Singen macht doch am meisten Spaß, wenn man laut (mit-)singen darf und dann auch noch mit vielen anderen zusammen.

31.03.2017 – 6.Lesewettbewerb der Grundschulen der Gemeinde im Rathaus Apen

Zum sechsten Mal fand nun der Lesewettbewerb der 3. und 4. Klassen der Grundschulen der Gemeinde Apen statt. Dieser wurde in Zusammenarbeit mit den Lehrkräften der Grundschulen und dem Schulamt organisiert. Für den Gemeindeentscheid hatten sich die besten Leserinnen und Leser der 3.- und 4. Klassen bereits vorher in ihren Schulen qualifiziert. Bürgermeister Matthias Huber begrüßte die 13 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie die Jury-Mitglieder im Rathaus. Der jährlich stattfindende Lesewettbewerb soll die Leselust wecken und die Kinder ermuntern, sich mit der Vielfalt der klassischen und aktuellen Kinder- und Jugendliteratur zu beschäftigen.

„Gewonnen habt ihr alle.“,“ bekräftigte Bürgermeister Matthias Huber und lobte die Schülerinnen und Schüler für ihre tolle Leseleistung. Er las zum Einstieg das Gedicht „Bücherlesen“ von Günter Kunert vor. Anschließend waren die Mädchen und Jungen der Grundschulen an der Reihe. Als erstes wurde von jedem das Lieblingsbuch vorgestellt und ein Abschnitt daraus vorgelesen. Nach dieser ersten Runde musste ein unbekannter Text vorgetragen werden. Die Jury hatte im Anschluss die schwierige Aufgabe, nach vorgegebenen Kriterien die Leistungen der Schülerinnen und Schüler zu bewerten. In der dann folgenden Siegerehrung wurden die Sieger vom Schulleiter der Grundschule Apen Herrn Becker bekanntgegeben. Den 1.Platz für die Klassen 3 belegte Benjamin Burgdorf aus der Janosch Grundschule, Augustfehn I und den 1.Platz für die 4.Klassen belegte Mathis Kreklau aus der Grundschule „Am Stahlwerk“, Augustfehn II. Diese beiden Leser überzeugten die Jury mit ihren ausdrucksstarken und sicheren Vorträgen.  Sie erhielten Büchergutscheine und Urkunden. Auch die anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer gingen nicht leer aus, sie erhielten ebenfalls Urkunden und kleine Präsente.

27./28.03.2017 – Prophylaxebesuch des Zahnarztteams

Zum zweiten Mal in diesem Schuljahr besuchte das Gesundheitsamt Westerstede unsere Schule vertreten durch Frau Merz-Haubold (die den Kindern auch schon durch unser Klasse2000-Projekt bekannt ist) und übte mit allen Klassen (wiederholt) die richtige Zahnpflege. Anschließend erhielten alle Kinder die obligatorische Fluoridbehandlung, die den Zahnschmelz nachhaltig stärkt und schützt.

Weiterhin wurde über gesunde Ernährung und den (versteckten) Zucker in Lebensmitteln am Beispiel der Mahlzeiten eines fiktiven gleichaltrigen Schülers nachgedacht und informiert. Am Ende der Demonstration wurde der Zuckerverbrauch eines Tages an einem Turm Zuckerwürfel verdeutlicht und da staunten die Kinder nicht schlecht, dass teilweise auch Sie täglich (so)viel Zucker zu sich nehmen.

Zum Wohle Ihrer Kinder achten Sie bitte auf das regelmäßige sowie gründliche Putzen der Zähne Ihrer Kinder und eine ausgewogene Ernährung, bei der Sie den Zuckergehalt verschiedener Lebensmittel beachten. In die Schule bitte Wasser als Durstlöscher und keine Säfte oder Softgetränkte mitgeben.

Im Rahmen der Gesundheitsprävention freuen wir uns auf den nächsten Besuch im kommenden Schulhalbjahr und bedanken uns für die freundliche sowie kompetente Prophylaxebehandlung durch Frau Merz-Haubold.

16.03.2017 – Känguru-Wettbewerb der Mathematik 2017

Weltweit fand am 16. März in mehr als 60 Ländern der Känguru-Wettbewerb 2017 statt. Auch 35 Schüler der dritten und vierten Klassen der Grundschule Apen nahmen daran teil. Innerhalb von 75 Minuten mussten die Dritt- und Viertklässler versuchen, bei 24 mathematischen Aufgaben aus fünf Lösungsmöglichkeiten die eine- einzig richtige Lösung- herauszufinden. Dabei waren sowohl mathematisches Verständnis als auch Lesefertigkeit und -verständis gefordert.  Im Mai erhalten dann alle Teilnehmer eine Urkunde und der Schüler mit dem größten Kängurusprung (die meisten richtigen Antworten in Serie) bekommt ein T-Shirt.

15.03.2017 – Dribbeln und Werfen mit den Profis der EWE-Baskets für die Klassen 4

Am Mittwoch, den 15.03.2017 hatten die Mädchen und Jungen der Klassen 4a und 4b großen Besuch. Zum Sportunterricht erschienen zwei Bundesligabasketballspieler der EWE-Baskets, die im Zuge des Schulprojektes „Baskets machen Schule“ eine Unterrichtsstunde lang ein Basketballtraining für die Viertklässler gaben. Die Spieler Vladimir Mihailovic und Marko Bacak übten mit den Kindern Grundelemente des Basketballs. Bei zahlreichen Staffelspielen, Prell- und Passübungen zeigten die Bundesligastars den Kindern, wie man mit dem Basketball umgeht. Die Schüler waren mit Begeisterung dabei. Zwischendurch gab es einen Wurf-Wettkampf, bei dem es darum ging, wer die meisten Körbe erzielt. Am Ende der Übungsstunde zeigten die Oldenburger einige Tricks und spektakuläre Würfe bei einem gemeinsamen Basketballspiel mit den Kindern. Anschließend beantworteten die Gäste bereitwillig viele Fragen der Schülerinnen und Schüler. Nachdem die Spieler alle Autogrammwünsche erfüllt hatten (unterschrieben wurden Autogrammkarten, T/Shirts und sogar Turnschuhe), wurden sie mit viel Applaus wieder verabschiedet. Vielen Dank an dieser Stelle auch an Frau Grüssing-Bruns für die Organisation und langjährige Kooperation mit den EWE-Baskets.

  

09.03.2017 – Elterninformationsabend „Lernen lernen“ – kostenlos, aber nicht umsonst

IMG_0534[1]Bereits zum dritten mal lud die Grundschule Apen zum jährlichen Elterninformationsabend ein, um diesmal mehr zum Thema „Lernen lernen“ zu erfahren. Eingeladen waren, Eltern, Erzieher, Lehrkräfte und alle weiteren Interessierten und über 100 Gäste kamen. Der Schulleiter Herr Becker freute sich über die große Anzahl von Interessierten und sah sich bestärkt darin, diesen Elterninformationsabend auch im nächsten Jahr weiter fortzuführen. Wie versprochen wurde es ein Abend voller Unterhaltung und mit vielen interessanten Praxisbeispielen, die den Anwesenden aus dem Alltag bekannt vorkamen. Der Referent Herr Andreas Hensing vom LVB Lernen e.V. gestaltete seinen Vortrag lebhaft und interessant, trotz einer erst am Vormittag zugezogenen Rippenprellung. An dieser Stelle vielen Dank für den besonderen Einsatz des Referenten. Die Zusammenfassung des Vortrags sowie einen lerntypentest für zu Hause finden Sie kostenlos unter www.lvb-lernen.de (Passwort: Vortrag).

05.03.2017 – 8. Aper Fahrradbörse wieder ein voller Erfolg

Am Sonntag, den 05. März 2017 haben sich wieder die Tore zur Sporthalle der Grundschule Apen geöffnet und zahlreiche Besucher strömten in die Halle, in der 97 Verkäufer insgesamt 244 Produkte für die 8. Aper Fahrradbörse ausstellten. Dazu gehörten Fahrräder, Inliner, Bobby-Cars, E-Bikes, Kinderwagen und vieles andere. Es lohnt sich jedes Jahr bei der Fahrradbörse vorbeizuschauen, denn meistens wartete ein Schnäppchen. Die Fahrradbörse fand nun schon zum achten Mal in Apen statt und zum dritten Mal in der Sporthalle. Früher wurde die Aula der Schule genutzt, doch die Veranstaltung wuchs innerhalb der Jahre, so dass die Aula nicht mehr ausreichte. Dieses Event wird jedes Jahr durch den Förderkreis der Grundschule Apen e.V. veranstaltet und in diesem Jahr durch die Firmen Möbel Eilers und WebJanssen gesponsert. Der Erfolg ist vor allem den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern zu verdanken. Vielen Dank an dieser Stelle für den großartigen Einsatz!

28.02.2017 – Schulkarneval am Tag vor Aschermittwoch

IMG_0524[1]IMG_0525[1]Am Dienstag, den 28.02.17 feierte die Grundschule Apen Fasching. Schon Tage vorher waren die Kinder aufgeregt und überlegten sich, als was sie sich verkleiden könnten. Fast alle Kinder kamen in bunten Kostümen. Von Prinzessinnen und Piraten bis hin zu Cowboys, Hexen und Indianern war alles zu sehen. In den Klassen wurde mit Musik und Spielen kräftig gefeiert. Zwischen den Spielen, wie Reise nach Jerusalem, Stopptanz, Luftballontanz oder anderen lustigen Spielen, stärkten sich die Kinder bei einem ausgedehnten Faschingsfrühstück. Gegen 10.30 Uhr ertönte dann laute Musik aus den Lautsprechern der Schule. Die ersten Klassen starteten eine Polonaise durch die gesamte Schule, wobei sie nach und nach die anderen Klassenstufen abholten und alle Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte in die Pausenhalle führten. Zum Abschluss des Schultages wurde dort gemeinsam zu bekannten Liedern wie Cowboy und Indianer, dem Fliegerlied und dem Turntiger ausgelassen getanzt.

  27.02.2017 – Spende der Volksbank auch für den Förderkreis der Grundschule Apen

Spende_Volksbank

Text folgt! (Frau Janßen – Förderkreis der Grundschule Apen)

23.02.2017 – Autorenlesung mit Josef Koller für die Klassen 1-4 mit den Vorschulkindern

IMG_0507[1]AutorenlesungDer Autor Josef Koller las nicht nur aus seinen Büchern, vor allem erzählte er zunächst sehr lebhaft und mit schauspielerischem Talent, wie die beiden Hauptdarsteller „Joko und die kleine Fee“ sich kennenlernen. So führte er in der 3.Unterrichtsstunde die Kindergartenkinder und die 1. und 2.Klassen mit Hilfe von großformatigen Bildern unmittelbar in seine Fantasiewelt hinein, in die jeder vor seinem inneren Auge eintauchen konnte. Nach einiger Zeit waren alle Anwesenden mit Joko und der kleinen Fee unterwegs im Zauberwald, so als wären sie selber dort. Jetzt begann Josef Koller zu lesen. Alle hörten gebannt zu, denn wir wollten ja erfahren, wie es weitergeht. Zwischendurch führte  Herr Koller auch Jokos Jonglierkünste vor, die dieser der kleinen Fee beibringen wollte. In der anschließenden Fragenrunde berichtete er, dass die Freude am Schreiben als Grundschulkind beginnen kann und seine eigene Erfahrungen immer in die Geschichten einfließen. Josef Koller zeigte uns diese Entwicklungsstadien vom ersten Schreiben in der Grundschule bis zum Schriftsteller und dem Verkauf eigener Bücher. In der 5.Unterrichtsstunde stellte er den Kindern der 3.und 4.Klassen sein Buch „Die Spezialisten“ vor, wo Steini, Lisa und Goran ihre Abenteuer erleben. Vielen Dank an den Autor Josef Koller, dessen signierten Bücher für die Kinder nun in unserer Schulbücherei zum Lesen bereit stehen.

15.02.2017 – Jugend trainiert für Olympia (Teil 2)

„Diesmal haben wir alle drei Spiele verloren. Ich bin mit den Nerven noch fix und fertig.“, so die spontane Rückmeldung von Herrn Gebauer (Trainer)direkt nach dem spitzenbesetzten Bezirksturnier im Rahmen „Jugend trainiert für Olympia“ in Augustfehn. Doch zunächst einmal von Beginn an: Durch das schulische und private Engagement einzelner Lehrkräfte für den Basketballsport trafen sich an diesem Tag in der Spielstätte Augustfehn neben den acht hoch motivierten Mädchenschülermannschaften, qualifizierte DBB-Schiedsrichter, der Fachverband Basketball der Landesschulbehörde Osnabrück und der niedersächsische Basketballverband in Person von Herrn Thiel. Neben Basketballpeilerinnen der OBS Augustfehn und Grundschule Apen reisten Vertreterinnen aus Schulen in Emden, Damme, Lingen, Oldenburg, Wilhelmshaven an und kämpften um das Weiterkommen. Natürlich träumten auch die Schülerinnen aus Apen und Augustfehn von Finalspielen in Berlin. Doch als die Trainer Herr Löcherbach und Herr Gebauer die bekannten Oberligaspielerinnen in den gegnerischen Teams ausmachten, wussten sie um ihre Chancen. Der Ergeis der hiesigen Schülerinnen war mächtig beeindruckend. Es wurden mehr Körbe erzielt, als in den zurückliegenden Trainingseinheiten. Beide Trainer haben in kurzer Zeit zwei Mädchenmannschaften aufgestellt, die weit über sich herauswuchsen. Herr Gebauers Resumee: „Girls, ihr könnt stolz sein.“ Vielen Dank an dieser stelle an die Organisatoren dieses Turnier und den Einsatz von Herrn Gebauer.

13.02.2017 – Spielefest in Westerstede

20170213_102508Unter den Tiernamen „Eichhörnchen“ und Kaninchen“ starteten am 13.02.2017 die beiden 3.Klassen unserer Schule zum „Spielefest der Ammerländer Grund-schulen“ in der Brakenhoffhalle in Westerstede. Eingeteilt in neun Gruppen ging es nach einem perfekt organisiertem Plan für uns zuerst zur Staffel mit den Rollbrettern. Hier feuerten die Kinder ihre jeweiligen Fahrer kräftig an. Danach ging es zur Hüpfburg, in der sich immer fünf Schüler frei bewegen konnten. Es folgte der Höhepunkt dieses Vormittags: Es wurde Mini-Handball einmal gegen die „Bären“, dann gegen die „Löwen“ und zum Schluss gegen die „Hirsche“ gespielt. Hier waren unsere Schüler sehr erfolgreich und wurden in Zwischenzeiten von anderen gruppen ausgeliehen. Ausgepowered nahmen wir dann ein tolles Frühstück ein! Nun konnten wir uns noch an der Weichbodenmatte ausprobieren und zahlreiche andere Bewegungssportgeräte benutzen. Die ca. 200 Schülerinnen und Schüler, Helferinnen und Helfer, Lehrerinnen und Lehrer und Begleitpersonen erlebten einen fröhlichen Vormittag, der mit einer Urkunde für jede Klasse endete. Im Vordergrund aber stand der Spaß und die Freude, hier mitgemacht zu haben!

07.02.2017 – Besuch des TuS Vorwärts Augustfehn: Aktionstag „Handball“ für Klassen 3

HandballAm Dienstag, den 07.Februar 2017 freuten wir uns über den Besuch von zwei Handballtrainer des Vereins TuS Vorwärts Augustfehn. Die dritten Klassen hatten die Möglichkeit unter fachkundiger Anleitung die Sportart „Handball“ noch näher kennenzulernen. Aufgeteilt nach Jungen und Mädchen wurde nach einem Aufwärmspiel das Prellen, das Werfen und das Fangen in verschiedenen Übungsreihen trainiert. Danach spielten die Kinder mit großem Eifer Mini-Handball. Zum Abschluss der Trainingseinheit wurden einige kleine Wurf-Wettkämpfe durchgeführt. Diese Abwechslung vom Schulalltag bereitet den Schülerinnen und Schülern viel Freude. Vielen Dank auf diesem Wege an den TuS Vorwärts Augustfehn.

26.01.2017 – Musicalbesuch „Der barmherzige Samariter“

Musical_SamariterAm Donnerstag, den 26.Januar 2017 fuhren die Klassen 3 und 4 zur Grundschule Augustfehn, um sich dort das Musical „Der barmherzige Samariter“ anzuschauen. Kinder aus der Gemeinde Apen und Schülerinnen und Schüler der Theater-AG der Janosch Grundschule hatten wochenlang für das Musical geprobt, in dem die bekannte Geschichte aus der Bibel aufgegriffen und vertont wurde. Die Hauptfrage in dem Musical lautete: „Wer ist denn mein Nächster, den ich lieben, dem ich helfen soll?“. Wir als Zuschauer der Grundschule Apen waren sehr begeistert von den Liedern und den schauspielerischen Leistungen der jungen Akteure. Der Besuch des Musicals hat allen sehr gefallen. Wir fuhren vergnügt zur Schule zurück und hatten alle einen Ohrwurm im Ohr von dem Lied „Just do it“.

Dezember 2016 – Jugend trainiert für Olympia (Teil 1)

20161214_094733Im Rahmen von Jugend trainiert für Olympia spielten Mädchen vom Schulstandort Apen (GS Apen Klassen 4 und Oberschule Augustfehn Klassen 5./6.) im Basketballkreisentscheid gegen Spielerinnen von der IGS Wilhelmshaven. In einem sehr spannenden und stark umkämpften Spiel behaupteten sich die Apener Spielerinnen erst in den letzten Minuten. In der ersten Halbzeit lagen unseren Basketballerinnen sogar mit 10 Punkten zurück. Die engagierte Spielweise der Mädchen wurde durch zahlreiche Haltebälle und Fouls beim Wurf unterstrichen. Kein Ball wollte verloren gehen. So wurden selbst Fastbreaks unserer Spielerinnen unsportlich gestoppt. Sie führten dann zum Spielausschluss der stärksten Wilhelmshavener Spielerin. Die Nerven beider Mannschaften lagen blank, als in der letzten Minute die IGS Freiwürfe erhielten, vergaben und auch der anschließende Rebound ohne Korberfolg war. Den Zuschauern, bestehend aus mitgereisten Fans und den ansässigen Eltern mit Geschwistern, wurde ein emotionales Finale geboten, das mit 32:28 Apen für sich entschied. Vielen Dank an Herrn Gebauer für sein diesbezügliches Engagement durch das die beiden Schulformen noch enger zusammenwachsen. (Punkte: Laura Fresemann 13P., Emma Fey 8P., Marie Rozyizka 7P., Elina Eschen 4P.)

16.12.2016 – Grundschüler lassen die Puppen tanzen

„Wie sich aus weißen Socken lustige, freche oder auch traurige Puppengesichter fertigen lassen, das wissen die Mädchen und Jungen der Plattdeutsch-Arbeitsgemeinschaft ganz genau. Weiße oder braune Socken auf einen Stab, Knöpfe für Augen und Nase, den Mund gemalt und Haase aus Wolle – und im Nu war das Modell fertig. „Die Kinder haben aus Socken Puppen gebastelt, es sind tolle Figuren entstanden“, freut sich Ulrike de Vries. „Ich hatte ein Puppentheater für Weihnachten geplant und die Idee mit den Sockenpuppen hatte der Schulleiter der Grundschule Apen, Björn Becker.“ Die Elch-Engel sind weiß und die beiden Rentiere – Rudi und Heini – sind an den braunen Socken zu erkennen. Seit Mitte Oktober proben die Schülerinnen und Schüler […] mit Ulrike de Vries eifrig an ihren Stücken […]. „Bei uns steht der Spaß im Vordergrund“, erklärt die Leiterin der Plattdeusch-AG. “ (NWZ vom 02.12.2016) Vielen Dank an alle beteiligten Schüler für die schöne Vorstellung des Puppentheaters „Wenn Socken rocken“ (Klasse 1) und Theaterstückes „Wo schall de Hohn trummeln“ (Plattdeutsch-AG Klassen 2, 3 & 4) sowie an Frau de Vries bezüglich ihres Engagement die Plattdeutsche Sprache an unserer Schule präsent zu erhalten..

26.11.2016 – Grundschule Apen eröffnet und unterstützt den Aper Weihnachtsmarkt

Zunächst startete der Tag mit einer Bastelaktion in der Pausenhalle für alle interessierten Kinder organisiert durch den Schulelternrat. Die Ergebnisse in Form von kleinen „Sternlaternen“ konnten die kinder dann stolz zur Eröffnung des Aper Weihnachtsmarktes in Form eines kleinen Umzugs rund um die Weihnachtspyramide präsentieren. Anschließen sangen die Schüler und Schülerinnen der Klassen 3 unter Leitung von Herrn Becker mit musikalischer Unterstützung von Herrn Gradl einige Weihnachtslieder (u.a. den Grundschulweihnachtsschlager „In der Weihnachtsbäckerei“). Hier war nicht nur zuhören, sondern auch mitsingen der Besucher gewünscht und verbreitet somit bei allen Anwesenden auf dem Marktplatz die passende Weihnachtstimmung. Durch Elterninitiative konnte auch in diesem Jahr wieder eine Wurfbude organisiert werden, die von den kindern gut angenommen wurde. Vielen Dank an alle Beteiligten die durch ihr Engagement zur positiven Außenwirkung unserer Schule beigetragen haben.

24.10.2016 – Schulchorauftritt auf dem Herbstmarkt

schulchorUnser Schulchor konnte am letzten Tag des Herbstmarktes die Besucher im Festzelt mit lustigen Liedern unterhalten. Unter Leitung von Frau Gebhardt wurden heitere, aber auch nachdenkliche Lieder, den interessierten Zuhörern präsentiert. „Die 15 Mädchen und Jungen begeisterten unter anderem mit „Alles Banane“, „Wenn ich glücklich bin“, Mut tut gut“ oder „Aufstehen, aufeinander zugehen. Gerne ließen sich die zahlreichen Besucher auch zum Mitklatschen und Mitsingen animieren.“ (NWZ vom 25.10.2016) Als Dankeschön für den tollen Auftritt erhielten alle Kinder eine Freifahrt im Karussell. Auf diesem Wege noch einmal vielen Dank an alle Beteiligten.

21./22.10.2017 – Schüler unserer Schule nehmen an „Tage der Talente“ teil

Tage der Talente 2Tage der Talente 1Am 21. und am 22. Oktober 2016 fanden an der Europaschule Gymnasium Westerstede zum 5. Mal die „Tage der Talente“ statt. Hierbei handelt es sich um eine Veranstaltung im Rahmen des Verbunds „Förderung besonderer Begabungen“. Bei den „Tagen der Talente“ können sich die Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 4-8 je ein Projektthema aussuchen, mit dem sie sich unter Anleitung einer Lehrkraft einen Nachmittag und einen Vormittag lang beschäftigen. Es kommen dabei also Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums und der verschiedenen Grundschulen zusammen, um gemeinsam zu arbeiten. Schüler unserer Schule nahmen an folgenden beiden Projekten „Mit allen Sinnen genießen“ und „English Film Project“ teil.

30.09.2016 – Spende einer Sechseckschaukel durch die Firma fepa

FEPA_Spende„Beim Herbstforum in der Grundschule Apen, bei dem alle Klassen ein kleines Musikstück vorgetragen haben, kam ein besonderer Gast. Der Geschäftsführer der Fepa Wohnbau, Rainer Fürste, übergab eine Spende in Höhe von 3000 Euro an den Grundschulleiter Björn Becker. Das Geld war durch Spenden im Rahmen der Feierlichkeiten zum 40-jährigen Bestehen der Firma zusammengekommen. Damit soll eine Sechser-Schaukel finanziert werden. „Jetzt können wir alle zusammen schaukeln“, sagte die achtjährige Ida aus der 3a.“ (NWZ – 01.10.2016)

22.09.2016 – Sponsorenlauf der Aper Schulen

Mit viel Freude und großem Engagement haben über 300 Läufer am Sponsorenlauf der Aper Schule teilgenommen. Nach Rückmeldung der Teilnehmer und Gäste war die Veranstaltung ein voller Erfolg. Das Ziel der Anschaffung einer Seilbahn und Sechseckschaukel ist erreicht. Auf diesem Wege noch einmal herzlichen Dank an alle Helfer und Spender. Der Neugestaltung unseres gesamten Schulhofgeländes sind wir somit einen großen Schritt näher gekommen. Die nächsten Schritte werden derzeit geplant, so dass voraussichtlich im Frühjahr 2017 mit der Neugestaltung begonnen werden kann.

05./06.08.2016 – SchiLf „Inklusion (Teil 2)“ – KASch-Fortbildung in der Grundschule Apen

Jedes Kind ist einzigartig und hat seine Stärken und Schwächen. Die Kinder entsprechend ihrer individuellen Voraussetzungen und somit Verschiedenheit in Schule auf ihrem (Lern-)Weg zu begleiten, ist eine tägliche Herausforderung im Lehrerberuf.

Wie professionell mit dieser Heterogenität umgegangen werden kann, so dass man allen Kindern bestmöglich mit den zur Verfügung stehenden Mitteln gerecht wird, darum geht es u.a. in dieser schulinternen Lehrerfortbildung (SchiLf) in Kooperation Aper Schulen (KASch).

Zur Erklärung des Begriffes Inklusion ein Auszug aus dem Index für Inklusion: „Inklusion in Erziehung und Bildung bedeutet die gleiche Wertschätzung aller Schülerinnen und Mitarbeiter, die Steigerung der Teilhabe aller SchülerInnen an (und der Abbau ihres Ausschlusses von) Kultur, Unterrichtsgegenständen und Gemeinschaft ihrer Schule, die Weiterentwicklung der Kulturen, Strukturen und Praktiken in Schulen, so dass sie besser auf die Vielfalt der SchülerInnen ihres Umfeldes eingehen, die Sichtweise, dass Unterschiede zwischen den SchülerInnen Chancen für das gemeinsame Lernen sind und nicht Probleme, die es zu überwinden gilt, die Verbesserung von Schulen nicht nur für die SchülerInnen, sondern auch für alle anderen Beteiligten, die Betonung der Bedeutung von Schulen dafür, Gemeinschaften aufzubauen, Werte zu entwickeln und Leistungen zu steigern, den Auf- und Ausbau nachhaltiger Beziehungen zwischen Schulen und Gemeinden…“

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.mk.niedersachsen.de/aktuelles/presseinformationen/ qualifizierungsoffensive-inklusion-600-grundschulen-starten-fortbildungsreihe-zur-inklusion-136827.html.

02.08.2016 – Figurentheater „Wurzel & Flügel“ besucht die Klassen 1 & 2

20160902_105231[1]Was in der Pausenhalle an diesem Vormittag geschah: “ Eine kleine, unscheinbare Maus und ein polteriges, vorlautes, grünes Monster treffen aufeinander und versuchen, miteinander zurecht zu kommen. Da zwei völlig unterschiedliche Charaktere aufeinanderprallen, steht ihnen die Moderatorin als Helferin zur Seite. Gemeinsam lernen die Beiden mit Unterstützung der zuschauenden Kinder, wie sie mithilfe eines Verses ihre Stimme und ihren Körper einsetzen, um Wünsche und Bedürfnisse zu äußern. Es geht um Verabredung mit anderen, Höhlenbau mit Freunden, Spielen mit der Zwille und dem Neinsagen zu Dingen, die man nicht möchte. Abschließend singen alle gemeinsam den Maus-Monster-Song, der sich schnell zu einem Ohrwurmentwickelt. Und dann bekommen die Kinder noch etwas von Maus und Monster …“ (Auszug aus dem Vereinsflyer)

Dank der Unterstützung unseres Förderkreises sind die Eintrittskosten pro Kind auf 1€ reduziert worden, die aus den jeweiligen Klassenkassen bezahlt werden.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.verein-wurzelnundfluegel.de .

23./24.08.2016 – Prophylaxebesuch des Zahnarztteams

An zwei aufeinaZahnnder folgenden Tagen besuchte das Zahnarztteam des Gesundheitsamtes Westerstede unsere Schule und übte mit allen Klassen (wiederholt) die richtige Zahnpflege. Anschließend erhielten alle Kinder die obligatorische Fluoridbehandlung, die den Zahnschmelz nachhaltig stärkt und schützt.

Die Ergebnisse der Zahnuntersuchungen ergaben eine Erhöhung der behandlungsbedürftigen Kinder zum Vorjahr um 3%. Zum Wohle Ihrer Kinder achten Sie bitte auf das regelmäßige sowie gründliche Putzen der Zähne Ihrer Kinder und lassen Sie sich vielleicht einfach mal die „KAI-Regel“ demonstrieren.

Im Rahmen der Gesundheitsprävention freuen wir uns auf den nächsten Besuch im kommenden Schulhalbjahr und bedanken uns für die freundliche sowie kompetente Prophylaxeuntersuchung des Zahnarztteams.

 06.08.2016 – Einschulung

Ab dem Schuljahr 2016/2017 besuchen insgesamt 41 Schulänfänger die Grundschule Apen und wurden offiziell am Samstag, den 06.08.2016 eingeschult sowie gebührend willkommen geheißen. Nach dem traditionneln Umzug vom Kindergarten in die Kirche ging es anschließend in die Schule.

Hier begrEinschulng2016üßte der Schulleiter Herr Becker im Namen des gesamten Grundschulteams die Schulanfänger, Eltern und Gäste. Stellvertretend für alle Grundschüler hießen die Klassen 3 die neuen Erstklässler mit musikalischen Beiträgen willkommen. Nachdem sich die erste Aufregung bei den Schulanfängern einwenig gelegt hatte, ging es mit den neuen Klassenlehrerinnen Frau Freesemann-Fürsen und Frau Müser zur ersten Unterrichtsstunde. In der Zwischenzeit wurde das reichhaltige Kaffee- und Kuchenbuffett von den Eltern und Gästen genutzt um sich die Zeit bei netten Gesprächen zu vertreiben.

Vielen Dank für den rundum gelungenen Vormittag an die vielen Helfer des Förderkreises und der Eltern der Klasse 2 für die Verköstigung sowie den Schülern und Klassenlehrerinnen der Klassen 3 für ihre Beiträge mit musikalischer Unterstützung von Herrn Gradl .

Wir heißen die „neuen“ Erstklässler und ihre Eltern ganz herzlich in unserer Schulgemeinschaft willkommen.

04.08.2016 – Schulanfang

Am IMG_0216[1]Mittwoch, den 04.08.2016 startet die Schule in das neue Schuljahr 2016/2017. Hierzu erwarten die Klassenlehrer alle Schüler um 8.00 Uhr in den Klassenräumen, An den ersten beiden Schultagen findet für die Klassen 2-4 Klassenlehrerunterricht jeweils bis 12.30 Uhr statt.

Der Ganztagsunterricht startet für alle rechtzeitig vor den Ferien angemeldeten Kinder ab Dienstag, den 09.08.2016.

Wir wünschen allen unseren Grundschülern einen guten Start in das neue Schuljahr 2016/2017.